Logo Netzwerk Introvision

Impulse – Quartal 3/2020

Im Internet sind viele spannende Beiträge zu finden. Wir teilen als Netzwerk Introvision Themen in den sozialen Medien, die wir mit unserer Introvisionsbrille interessant finden. Doch der Nachteil an Twitter & Co. ist die Schnelllebigkeit: Interessantes geht schnell verloren. Deswegen veröffentlichen wir einen Teil der Beiträge, die wir geteilt haben auf unserer Website in Form von einer Link-Sammlung. Damit Sie einen Eindruck bekommen, worum es in den Beiträgen geht, fügen wir eine kurze Inhaltsbeschreibung hinzu.

Im letzten Quartal haben uns folgende Beiträge bewegt:

Body-Mind

Psychoneuroimmunologie sperriges Wort, spannende Forschungsergebnisse. Christian Schubert und Madeleine Amberger stellen das Zusammenwirken von Körper und Seele bei der Entstehung von Krankheiten anschaulich dar. Mehr zum Buch.

Atemübungen Atmen hilft! Bei fast allem und jedem. Was der Atem bewirken und welche heilsame Wirkung er haben kann, wird in diesem Artikel beschrieben.

Muskel der Seele Psoas: Ein erstaunlich starker Muskel, der auf Stress reagiert und damit zu Rückenschmerzen und allerlei anderen Beschwerden beitragen kann. Erklärung inkl. Übungsanleitung hier auf youtube.

Ernährung und Trauma Was hat unsere Ernährung oder Heißhunger auf bestimmte Nahrung mit Traumata zu tun? Weiterlesen in der Psychologie Heute.

Kulturgeschichte und Schlaf Was Kulturgeschichte mit unserem Schlaf zu tun hat was unter polyphasischem Schlaf versteht verrät Karin Walters.

Kommunikation

Zuhören und wirklich versuchen zu verstehen, was der andere meint, das ist manchmal gar nicht so einfach. Gerade, wenn sich im Alltag Routinen eingeschlichen haben und echte Gespräche in der Beziehung kaum noch stattfinden. Aber auch wenn das passiert ist, lässt sich das Reden und Zuhören wieder lernen. Die Bücher von Michael Lukas Moeller können dabei eine gute Hilfestellung geben und dem Zwiegespräch in Beziehungen neuen Auftrieb geben. Lesen Sie hier mehr.

Selbstfürsorge

Vera Birkenbihl zu schlechter Laune Immer wieder erfrischend: Hier der Link zum Beitrag „Schlechte Laune muss nicht sein – Du hast die Wahl!“

Stressminderung durch Pause Heute schon eine Pause gemacht? Oder auch gerade bei jedem Pausen-Impuls gedacht: Schnell noch diese E-Mail, ganz kurz recherchiert usw. Wieso und warum Pausen Stress reduzieren können.

Angst vor Entspannung Für manche Menschen ist es schwerer innerlich zur Ruhe zu kommen, weil Entspannung mit negativen Befürchtungen wie Kontrollverlust zusammenhängt. Zum Nachlesen in Psychologie Heute.

Digital Detox Immer online, immer erreichbar? Wie gesund oder ungesund ist meine Verbindung zum Smartphone? Und brauche ich eine App auf meinem Smartphone, um mich mit dieser Frage zu beschäftigen? In diesem Bericht geht es um eine digitale Diät im Selbstversuch.

Angst vor der Angst verlernen Die Angst vor der Angst verlernen, das geht. Wer es ausprobieren will, sucht sich aber am besten Hilfe für die ersten Schritte. Artikel hierzu in Psychologie Heute.

verschiedene Schwerpunkte

10. Todestag von Alice Miller Vor zehn Jahren starb Alice Miller. Philosophin, Psychologin, Soziologin. Ihr letztes Buch „Dein gerettetes Leben“ erschien 2007 bei suhrkamp. Ihre Lebensaufgabe sah Miller darin, die Gesellschaft von der Ignoranz gegenüber Kindesmisshandlung zu befreien. Sie entwickelte ein Therapiekonzept, das Traumatisierte darin unterstützt, sich mit der eigenen Geschichte zu konfrontieren. Wie auch bei der Introvision geht sie davon aus, dass die Bewusstwerdung erfahrener Grausamkeiten trotz der traurigen Aspekte sehr optimistische Ansätze enthalten können. Erwachsene werden sich ihrer kindlichen Realität bewusst, um sich davon befreien zu können. Mehr auf der Website zu Alice Miller.

Migräne Was ist eigentlich Migräne und wo kommt sie her? Nicht jeder Mensch ist gleich, aber in diesem Artikel finden sich einige allgemeine und relevante Hinweise für Betroffene und auch sensibilisiernde Infos für die glücklichen Menschen ohne Migräne. Unter Migräne zu leiden ist schon schlimm genug. Mit Unverständnis oder Vorurteilen von Familienmitgliedern oder Kolleg*innen zurecht kommen zu müssen, macht es nicht leichter. Denn Migräne sieht man den Betroffenen nicht an und viele haben gelernt, die Zähne zusammen zu beißen, um sich nichts anmerken zu lassen.
Hochsensibilität Hochsensibel, bei dem Wort ging es mir zu Anfang genauso wie der Yogalerhrerin Dominique Hoppmann: Eine neue Mode-Diagnose? Meine Kollegin empfahl mir die Bücher von Elaine Aron und darin fand ich sehr nachvollziehbare Erklärungen für die den Begriff bzw. was es bedeutet hochsensibel zu sein. Zei Artikel in der Emotion: Yoga für Hochsensible und Hochsensibilität im Job.

mentale und emotionale Intuition Mentale vs. Emotionale Intuition. Weil wir verlernt haben, über die Emotionen an unsere Intuition heranzukommen, gehen wir den Umweg über den mentalen Pfad. Lesen Sie hier mehr.

Newsletteranmeldung



* Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutzhinweis: Ihre eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden oder Ihre Einwilligung per E-Mail an info@netzwerk-introvision.de widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von zwei Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.